Aktuelles der CSU Ramerberg

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen des CSU Ortsverbands Ramerberg


Hauptversammlung 2015 - Deutliche Verjüngung an der Spitze

Der bisherige Ortsvorsitzende Peter Wilhelm, die für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichneten Jubilare Alois Seemüller und Theo Käsweber sowie der Landtagsabgeordnete Otto Lederer (von links). Der bisherige Ortsvorsitzende Peter Wilhelm, die für 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichneten Jubilare Alois Seemüller und Theo Käsweber sowie der Landtagsabgeordnete Otto Lederer (von links). Penzkofer

Der erst 25-jährige Florian Baumann ist neuer und bisher jüngster Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Ramerberg. Durch die geplante Verjüngung der Führungsspitze tritt er in die Fußstapfen von Peter Wilhelm, der nach 35-jähriger CSU-Tätigkeit nicht mehr für dieses Amt kandidierte.

Weil der erfahrene Kommunalpolitiker sich aber nicht gänzlich zur Ruhe setzen möchte, leistet er als Stellvertreter zusammen mit Frank Loeser Schützenhilfe für den aufstrebenden Nachwuchspolitiker.

Als weitere Kandidaten bei der turnusgemäßen Neuwahl des CSU-Ortsverbandes Ramerberg wurden alle bisherigen Mandatsträger einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. So bekleidet Franz Untergehrer das Amt des Schatzmeisters und als Schriftführer wieder gewählt ist Johann Penzkofer. Beisitzer: Alois Fischer, Theo Käsweber und Hans Haas, Kassenprüfer: Herbert Hamedinger und Sebastian Leonard. Als Delegierte in der Kreisvertreterversammlung wird der Ortsverband von Florian Baumann, Peter Wilhelm und Frank Loeser vertreten. Stellvertreter: Alois Fischer, Theo Käsweber und Hans Haas.

Bei der Ramerberger CSU mit Sicherheit kein Unbekannter, schilderte Gastreferent Otto Lederer seine Aufgaben als Landtagsabgeordneter. Neben aktuellen Themen wie schnelles Internet sowie die vielen Für und Wider zur B15neu wurde auch das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA diskutiert. Demnach ist der CSU-Politiker überzeugt, dass ein erfolgreicher Abschluss dieses Handelsabkommens viele Vorteile für die bayerischen Verbraucher und die heimische Wirtschaft brächte und auch ein starker Impulsgeber für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand wäre. Gerade das Exportland Bayern mit seinen kleinen und mittelständischen Unternehmen würde durch die Beseitigung von Zöllen und anderen Handelshemmnissen in einem dann entstehenden Wirtschaftsraum von über 800 Millionen Menschen besonders profitieren.

Weiter konnte Lederer im Gegensatz zu den Ungereimtheiten beim Länderfinanzausgleich über positive Vorzeichen beim aktuellen Doppelhaushalt 2015/2016 des Freistaates Bayern berichten.

Als abschließender Höhepunkt stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt. Mit der "Goldenen Ehrennadel mit Stein" als höchste Auszeichnung für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Alois Seemüller und Theo Käsweber ausgezeichnet.

Das goldene CSU-Abzeichen für 40 Jahre aktive Vereinsarbeit erhielten Alois Fischer, Josef Käsweber und Franz Untergehrer. Für 25 Jahre bekam Anneliese Haas die silberne Anstecknadel.